Europäischer Tag der Logopädie

Am 06. März 2018 findet der Europäische Tag der Logopädie statt. Dieser Aktionstag wurde erstmals im Jahr 2004

durch den Europäischen Dachverband der Nationalen Logopädenverbände eingeführt. Begangen wird der Tag vor allem

von Logopäd(inn)en in Europa, die zum Beispiel Informationen rund um Sprache, Sprechen und Logopädie verbreiten oder regionale Aktionen veranstalten.

Ziel des Tages ist laut Initiatoren, auf Sprachstörungen aufmerksam zu machen sowie das Verständnis der Bevölkerung

für Betroffene zu erhöhen. Zudem soll über die Arbeit der Logopäd(inn)en informiert werden, die ihre Patienten nach ärztlicher Verordnung

hinsichtlich Sprach-, Sprech- oder Stimmstörungen beraten, behandeln oder untersuchen.