Kosten und Finanzierung Ihrer Ausbildung

  • Die Ausbildungskosten betragen 650,00 Euro monatlich.**
  • Eine Prüfungsgebühr wird nicht erhoben.
  • Die Kosten für die Erstellung der Urkunde zur Erlaubnis der Führung der Berufsbezeichnung durch das Gesundheitsamt betragen 60,00 Euro.
  • Während der Ausbildung entstehen zusätzliche Kosten für Lehrmittel, Exkursionen und den Nachweis eines Erste-Hilfe-Kurses.

!Frühbucherrabatt!

**Frühzeitig Entschlossenen bieten wir einen Frühbucher-Rabatt auf das Schulgeld an. Wer sich bis zum 30. April 2018 für den Logopädie-Kurs mit Start am 10. September 2018 bzw. bis zum 9. Juli 2018 für den Logopädie-Kurs mit Start am 19. November 2018 verbindlich anmeldet, zahlt statt monatlich 650,00 Euro nur 630,00 Euro Kursgebühren.

Private Finanzierungsmodelle

  • Standardfinanzierung (die Ausbildung ist nach Ablauf der 3 Jahre komplett bezahlt)
  • Ratenzahlung mit verlängerter Laufzeit (über 4 oder 5 Jahre)
  • Die DAA bietet Ihnen Skonto bei Vorauszahlung der Ausbildungskosten
  • Bei sozial schwierigen Fällen kann auf Antrag ein Zuschuss von max. 150,00 Euro pro Monat durch die DAA-Stiftung Bildung und Beruf gewährt werden.

Finanzierungsmodelle als Download

Grundsätzlich gilt: Schulgeldzahlungen werden steuerlich gefördert! Schulgeldzahlungen der Eltern für ein Kind, für das sie einen Anspruch auf einen Freibetrag nach §32 Abs. 6 oder auf Kindergeld haben, sind als Sonderausgaben zu bewerten und werden steuerlich gefördert (30% des Betrags, höchstens 5.000,00 €).

Öffentliche Finanzierung

Die Ausbildung an unserer Schule ist förderungsfähig im Sinne des BaföG. Wenn die individuellen Voraussetzungen (z. B. nicht älter als 30 Jahre bei Ausbildungsbeginn) vorhanden sind, kann Schüler-BaföG beantragt werden. Bei häuslicher Unterbringung beträgt der Höchstsatz 192,00 Euro pro Monat während der gesamten Ausbildung. Dieses Schüler-BaföG ist ein Zuschuss und muss nicht (!) nach der Ausbildung zurückgezahlt werden.

Informationen unter: www.das-neue-bafoeg.de  

Umschulungen möglich

Aufgrund der Zertifizerung ist die Ausbildung an unserer Logopädieschule auch als Umschulung möglich. Weitere Informationen erhalten Sie über Ihren Arbeits- oder Reha-Berater.

Download Broschüre "Weiterbildung finanzieren" von der Stiftung Warentest