Diese Website verwendet Cookies und Drittinhalte

Auf unserer Website verwenden wir Cookies, die für die Darstellung der Website zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf „Auswahl akzeptieren“ werden nur diese Cookies gesetzt. Andere Cookies und Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube Videos oder Google Maps Karten), werden nur mit Ihrer Zustimmung durch Auswahl oder Klick auf „Alles akzeptieren“ gesetzt. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.

Kontakt

Leistungsnachweise

In allen theoretischen Fächern, die mehr als 20 Unterrichtsstunden beinhalten, sowie allen examensrelevanten Fächern müssen Leistungsnachweise in Form von Klausuren oder Referaten erbracht werden.

In den logopädischen Störungsbereichen Kindersprache, Stimme und Aphasie legen die Schüler/-innen jeweils eine Behandlungsprobe ab (Durchführung einer Therapiestunde mit Reflexion und schriftlicher Planung der Stunde).

Vor Ablauf der 4-monatigen Probezeit und am Ende des 3. Semesters findet mit jedem/-r Schüler/-in ein Einzelgespräch statt, in dem der Lern- und Entwicklungsstand dargelegt wird und mit der/dem Schüler/-in ggf. Unterstützung im weiteren Ausbildungsprozess vereinbart wird.

Die Leistungsnachweise der theoretischen und praktischen Ausbildung sowie sämtliche Praxisstunden werden von jedem/-r Schüler/-in in einem Studienbuch dokumentiert.

Das Staatsexamen gliedert sich in einen schriftlichen Teil (5 Klausuren), einen praktischen Teil (Kurzzeit- und Langzeitprüfung) und einen mündlichen Teil (5 Prüfungen). Nach bestandenem Examen werden das Zeugnis sowie die Urkunde mit der Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung ausgehändigt.